Fahrtenwettbewerb 2015

Liebe Varianta-Seglerinnen und –Segler,

zum Ende der Saison ist es Usus Rückschau zu halten und auch besondere Leistungen zu würdigen. Neben den vielen erfolgreichen Regatta-Crews gibt es eine Vielzahl, die sich in der abgelaufenen Saison mit ihren Variantas auf Reisen begeben haben. Und immerhin drei von Ihnen lassen uns wieder an ihren Erlebnissen teilhaben: sie haben im Rahmen des diesjährigen Fahrtensegler-Wettbewerbs beeindruckende Berichte verfasst und hätten sicher alle den 1. Platz verdient.

Unternommen hat eine Crew einen langen Törn von und nach Berlin mit sehr vielen Seemeilen, Fluss- und Kanalkilometern mit großer Schleife über die Ostsee.

Eine andere Crew wagte sich in das nordfriesische Wattenmeer und erkundete damit ein für die Varianta eher außergewöhnliches Revier.

Und die dritte ließ sich vom Vorjahressieger Hans Nagel inspirieren und machte sich auf den langen Weg über den Rhein-Marne-Kanal und den Rhein bis ins niederländische Friesland.

Nicht einfach hier eine Entscheidung zu treffen, aber sie wurde durch einen kleinen aber nicht unwesentlichen Aspekt dann doch etwas vereinfacht: Die Crew aus Berlin ist bisher leider noch nicht der Klassenvereinigung beigetreten, so dass ihr Beitrag hier nur als beeindruckender Sonderbeitrag gewürdigt werden konnte, ohne einen sicherlich verdienten Preis zu erhalten.

Da es für die Rheintour wie erwähnt bereits einen ersten Platz im Wettbewerb gegeben hat, stach ganz klar der Törn durch das besondere Revier Wattenmeer hervor und hat damit verdientermaßen den „Sieg“ errungen:

Platz 1: Wolfgang Paulsen und Nikolaus Decius

Reisebericht 2015 Paulsen_Decius

Platz 2: Stephen Kaiser (mit wechselnder Crew)

Törnbereicht Ente

„extra Platz“: Hans Joachim Herbertz mit Heike und Charlotte

Törnbericht Elli 2015

Der Siegercrew konnte der Preis im Rahmen der JHV am Steinhuder Meer überreicht werden – beladen mit Wanderpokal, Urkunde und Einkaufsgutschein (die Freikarten für die Düsseldorfer Bootsmesse werden nachgereicht) konnte sich Wolfgang danach auf die Heimfahrt machen.

Der Preis für den Zweitplatzierten, Stephen Kaiser, wird bei passender Gelegenheit durch den Flottenobmann Volker Seitz (Flotte Baldeneysee) überreicht. Auch Stephan erhält neben der Urkunde einen Einkaufsgutschein, der bei einem bekannten Ausrüster eingelöst werden kann.

Herzlichen Dank an Hans Joachim Herbertz für seinen tollen Bericht – nächstes Jahr gerne wieder als Mitglied der Klassenvereinigung und mit allen Chancen auf Platz 1.

Alle drei Beiträge werden hier veröffentlicht und sind ganz sicher zur Anregung und Motivation geeignet. Plant Alle fleißig eure nächsten Törns, macht Fotos und schreibt einen Bericht für den Fahrtensegler-Wettbewerb 2016 der Varianta-Klassenvereinigung.

Alles Gute, erholsame Wochen und Monate und einen guten erfolgreichen Start in die neue Saison wünscht euch eure Fahrtensegler-Obfrau

Heike Holle